Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: DIN 18101

Technische Zeichnung Maße für Türen nach DIN 18101
Maße für Türen nach DIN 18101

Die DIN 18101 „Türen – Türen für den Wohnungsbau – Türblattgrößen, Bandsitz und Schlosssitz – Gegenseitige Abhängigkeit der Maße“ ist die wichtigste Norm für Innentüren. Sie ermöglicht den Zusammenbau der einzelnen Elemente getrennt voneinander. Sie gilt sowohl für einflügelige und zweiflügelige Türen als auch für stumpfeinschlagende Elemente. In der Norm wird zwischen gefälzten und ungefälzten Türblättern unterschieden. Sie hängt eng mit der DIN 18100 zusammen, in der Vorzugswerte der Wandöffnungen für Türen bestimmt werden. Nach DIN 18101 gefertigte Türen passen zuverlässig in die normierte Wandöffnung.

Hier Innentüren entdecken!

Höhe und Breite der Innentür werden in einem Rastermaß bestimmt. Das heißt, die Höhen- und Breitenmaße lassen sich beliebig miteinander kombinieren. Dennoch haben sich einige gängige Standardmaße durchgesetzt. Die Türmaße, die in der DIN 18101 festgelegt sind, gelten herstellerunabhängig. Sie betreffen sowohl industriell produzierte als auch handgefertigte Zimmertüren. Das heißt, genormte Türen und Zargen sind miteinander kompatibel.
Mit Hilfe unserer Aufmaßblätter messen Sie schnell und einfach Ihre neue Tür und Zarge:

View File Information Fertigung nach DIN
View File Aufmasshilfe Türblatt
View File Aufmasshilfe Holzzarge
View File Aufmasshilfe Stahlzarge


Die Abstände zwischen den Bändern sind ebenfalls in der Norm bestimmt. So können Sie nachträglich ein anderes Türblatt in die Zarge einhängen. Die Lage eines dritten Bandes, das für die Montage schwerer Türen notwendig ist, ist ebenfalls normiert. Es wird 350 mm unter dem oberen Band montiert. Ebenso garantiert der normierte Schlosssitz, dass die Tür in der Zarge verriegelt werden kann.

Die Norm stellt zudem sicher, dass sich die Tür problemlos öffnen und schließen lässt. Sie legt die Grenzwerte der Luftspalten nach oben, unten und an den Seiten fest. Die seitlichen Spalten dürfen in der Summe nicht mehr als neun Millimeter betragen. Ein schmaler Spalt an der Unterkante des Türblatts ist notwendig, damit es nicht auf dem Boden schleift. Ein zu breiter Spalt lässt störenden Lichteinfall zu und ist daher zu vermeiden.

Die DIN 18101 gilt lediglich für Innentüren und nicht für Haustüren oder Funktionstüren. Alle Elemente von Brandschutztüren und Rauchschutztüren müssen von Herstellerseite aufeinander abgestimmt werden, um ihre bauaufsichtliche Zulassung zu erhalten. Diese Türen werden also als zusammenhängendes System geprüft.

Im Türen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Türen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.89/5.00