Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Bodeneinstand

Bodeneinstand technische Zeichnung
Bodeneinstand

Der Bodeneinstand oder Fußbodeneinstand ist der Teil einer Stahlzarge, die unter den fertigen Fußboden ragt. Zargen mit Bodeneinstand werden auf dem Rohboden verbaut und daher häufig bei Neubauten verwendet. Die Stahlzarge wird bereits vor der Verlegung des Estrichs aufgestellt. Ein Teil der Zarge wird anschließend durch Estrich und Bodenbelag abgedeckt. Dieser sogenannte Bodeneinstand sorgt für eine hohe Stabilität.

Hier Stahlzargen entdecken!


Standardmäßig beträgt der Bodeneinstand 30 mm. Für einige Einbausituationen ist ein abweichender Bodeneinstand notwendig. Durch den Bodeneinstand ist die Zarge länger. In einigen Fällen lässt sich der Bodeneinstand kürzen. Der Bodeneinstand wird für einen vereinfachten Einbau mit einer Markierung ausgestattet. Eine Kerbe oder sonstige Markierungen zeigen an, wo die Zarge auf die Oberfläche fertiger Fußboden (OFF) trifft. Beim Einbau ist diese Höhe zu beachten, damit die Durchgangslichtehöhe der Planung entspricht.

Nicht alle Zargen verfügen über einen Bodeneinstand. Zargen ohne Bodeneinstand werden erst nach dem Verlegen von Estrich und Bodenbelag eingebaut. In der Regel werden Holzumfassungszargen auf der Oberkante des fertigen Fußbodens montiert. Ebenso verzichten die meisten zweiteiligen Stahlzargen auf einen Bodeneinstand. Diese Zargen eignen sich daher optimal für einen nachträglichen Einbau. Sie müssen den Estrich nicht aufstemmen. Zargen für Leichtbauwände werden im Gegensatz zu Zargen für Massivwände nicht mit einem Bodeneinstand ausgestattet.

Im Türen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Türen-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.89/5.00