Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Wiki-Wissen: Sortierung

Milieubild harmonischer Ahorn
Helles harmonisches Ahorn-Parkett setzt die Einrichtung in Szene

Die Wirkung des Bodenbelags hängt von unterschiedlichen Faktoren ab: Farbe, Dielenformat, Verlegemuster, Holzart beziehungsweise Holzdekor, Oberflächenbehandlung und Oberflächenstruktur. Insbesondere Parkettböden unterscheiden sich stark voneinander, denn kein Stück Holz gleicht dem anderen. Selbst Holz von der gleichen Baumart, sogar vom gleichen Baum unterscheidet sich von anderen Holzstücken in Maserung, Struktur und Farbe. Das Kernholz unterscheidet sich farblich vom Splintholz, das Holz vom oberen enthält meist mehr Äste als das Holz vom unteren Bereich des Baumes.

Hier Parkett entdecken!


Bei der Holzproduktion werden die Hölzer nach Farbe, Struktur und Maserung sortiert, damit die Parkettdielen später ein einheitliches Bodenbild ergeben. Entscheidend für die Sortierung ist die sichtbare Oberseite des verwendeten Holzstückes. Die Unterseite entspricht folglich nicht den Sortierungskriterien, muss allerdings den Qualitätsstandards bezüglich der Stabilität entsprechen. Innerhalb einer Holzart gibt es unterschiedliche Sortierungen wie die traditionellen Sortierungen „Natur“, „Gestreift“ und „Rustikal“. Diesen Sortierungen liegen Unterscheidungskriterien zugrunde, die in der DIN festgelegt werden. Die Sortierungen wurden durch die Symbole Kreis, Dreieck und Quadrat ersetzt und die Sortierungskriterien in der Europäischen Norm für die unterschiedlichen Holzarten festgelegt.

Abhängig von der Holzart werden optische Kriterien wie Astigkeit, Rissen, Splint, Rindeneinwüchsen, Farbe, Markstrahl, Struktur und Spuren von Schädlingsbefall bewertet. Zusätzlich legen allerdings einige Parkett-Hersteller eigene Sortierungskriterien fest. Die Kriterien müssen für den Kunden nachvollziehbar sein, dennoch leisten Bilder und Muster einen wichtigen Beitrag zur Entscheidungsfindung.

Welche Parkett Sortierung gibt es?

Die Sortierung ist ein optisches Kriterium, das Erscheinungsbild der Holzdielen beeinflusst nicht die Qualität und Widerstandsfähigkeit des Parketts. Wie strapazierfähig der Parkettboden ist wird durch den Aufbau, die Oberflächenbehandlung und die Holzart festgelegt. Wie der Boden gepflegt werden muss, hängt ebenfalls nicht mit der Sortierung, sondern mit der Oberflächenbehandlung zusammen. Die Wahl der Sortierung ist daher vor allem Geschmacksache. Da der Bodenbelag meist deutlich sichtbar den Raum prägt und anders als Tapeten oder Möbel selten ausgewechselt wird, sollte die Wahl bewusst erfolgen. Ein rustikales Parkett fällt auf, wohingegen eine ruhige Sortierung in den Hintergrund rückt und den Einrichtungsgegenständen Raum bietet. Auf Parkettböden mit ausdrucksstarken Maserungen und vielen Ästen fallen Kratzer und Unebenheiten weniger auf, weshalb eine lebhafte Sortierung eine pragmatische Wahl sein kann. Durch die Oberflächenbearbeitung können Merkmale wie Äste und kleine Risse hervorgehoben werden.

Ruhige, natürliche Sortierungen

Milieubild Eiche natürlich
Parkettboden in Eiche natürlich

Die natürliche Sortierung wirkt edel und elegant. Wenige kleine Äste, ein natürliches Farbspiel, wenige Risse und fehlende Splintanteile prägen das Erscheinungsbild ruhiger Sortierungen. Für die Natur-Sortierung wird ausschließlich das Kernholz verwendet. Kleine Risse und Äste werden bei dieser Sortierung möglichst ausgespachtelt. Lediglich kleine Äste sind zulässig. Da nur wenige Teile eines Baumstammes für die ruhige Sortierung verwendet werden können, sind diese Parkettböden häufig teurer als rustikale Beläge.

Ähnliche Sortierungen: Kreis, Select

Lebhafte, gestreifte Sortierungen

Milieubild Buche lebhaft
Buche Parkett in lebhafter Sortierung

Parkettboden mit lebhafter Sortierung wird durch gesunde Astanteile, Braunkern- und Splintanteile geprägt. Risse und Äste werden, sofern dies möglich ist, ausgespachtelt.

Ähnliche Sortierungen: Classic, „Vital“, „Authentic“ Dreieck, Living

Rustikale Sortierungen

Milieubild von Boden in Eiche rustikal
Parkett in Eiche rustikal

Rustikale Parkettböden werden durch deutliche Farbunterschiede ausgezeichnet. Astausbrüche und Risse werden teilweise ausgespachtelt. Farbunterschiede prägen das Erscheinungsbild. In rustikalen Sortierungen sind Splintanteile vorhanden, die zu dem Farbunterschieden beitragen. Auch die Holzstruktur ist lebhaft.

Ähnliche Sortierungen: markant, Quadrat, Country

Maserungen

Maserungen oder das Holzbild bezeichnen die Musterungen des Holzes. Während Parkett-Böden aus echtem Holz gefertigt sind und natürliche Maserungen aufweisen, ahmen hochwertige Bodenbeläge aus Laminat oder Vinyl die Maserungen täuschend echt nach.

Maserungen entstehen durch das Wachsen eines Baumes. Geprägt wird die Optik durch Jahresringe, Astspuren, Verwachsungen, Farbwechsel und Markstrahlen. Durch Temperaturschwankungen oder zu wenig beziehungsweise viel Feuchtigkeit wird das Wachstum des Baumes beeinflusst. Dies schlägt sich auch in den Maserungen nieder. Jeder Baum wächst individuell, so dass das Holzbild einzigartig ist. Die Jahresringe entstehen durch den Wechsel von Früh- und Spätholz. Während das Frühholz nach dem Winter wächst und hell und offenporig ist, bildet sich das deutlich dichtere und dunklere Spätholz am Ende der Wachstumsphase.

Auch die Schneiderichtung beeinflusst das Erscheinungsbild der Maserungen. Wird das Holz im Querschnitt auseinandergetrennt, werden die Jahresringe kreisförmig sichtbar. Durch den vertikalen Schnitt erscheinen die Jahresringe zu den Enden hin verjüngt, die sogenannten Fladern. Sie bilden parabelförmige Kurven. Neben den Jahresringen werden auch die Markstrahlen sichtbar. Die Markstrahlen transportieren Nährstoffe und Wasser durch den Baum.

Die Maserungen unterschiedlicher Holzarten unterscheiden sich stark. Einige Maserungen sind schlicht, andere hingegen gewellt oder gestreift, wirken fleckig oder wie Flammen. Durch die Bearbeitung des Materials können die Maserungen hervorgehoben werden. Beim Bürsten wird das weichere Frühholz entfernt, so dass sich feine Rillen um die dunkleren Jahresringe bilden. Die Maserungen werden fühlbar. Bei Laminat, Designboden oder Vinyl wird dies mit der sogenannten Synchronprägung nachgeahmt. Auch die Oberflächenveredelung beeinflusst, wie deutlich die Maserungen zu sehen sind.

Im Boden-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Boden-ABC wählen:
#
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z

War der Artikel hilfreich?

Käuferschutz möglich

Trusted Shops Sterne

Sehr gut

4.82/5.00