•  
    Deutschland
  •  
    Österreich
  •  
    Schweiz
Beratung: 0341 / 24 14 78 21 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)
Beratung: +49 (0)341/24147821 (Mo-Fr 9-18 Uhr)

Loading.. Ihr Warenkorb wird aktualisiert…

Der Artikel wurde in den Warenkorb gelegt.

Innentür messen und DIN-Normen für Türen und Zargen

Die Ermittlung der richtigen Türmaße am Bau ist recht einfach. Es wird grundsätzlich zwischen dem

  • Türblattaußenmaß (was häufig auch das Bestellmaß genannt wird) und dem
  • Rohbaumaß

unterschieden. Deshalb haben Sie auf Deine Tür auch die Möglichkeit gemäß dieser beiden Maße zu bestellen.

Das richtige Messen einer Innentür

Das Messen einer Tür ist leichter, als man glauben mag. Gern erklären wir Ihnen, wie Sie in wenigen Schritten zum richtigen Maß kommen.

Zunächst sollten Sie zwischen Rohbaumaß und Türblattaußenmaß unterscheiden. Zumeist stehen Sie vor einer Rohbauöffnung in der Ihre neue Tür eingebaut werden soll.
Das Rohbaumaß bezeichnet die Abmessungen der Rohbau-Öffnung. Diese können Sie einfach in Höhe, Breite und Wandstärke messen und in unseren Türenkonfigurator von Deine Tür eingeben. Die Höhe wird immer senkrecht von der Oberkante des Fertigfußbodens bis zur Unterkante der Maueröffnung gemessen. Die Breite im Rohbaumaß messen Sie jeweils von Wand zu Wand. Es ist wichtig, die Maße an verschiedenen Stellen zu messen, um etwaige Abweichungen des Rohbaus zu erkennen. Sollten an Ihrem Rohbau unterschiedliche Maße auftreten, geben Sie uns jeweils immer das geringste Rohbaumaß an.

Bei der Wandstärke handelt es sich um die Dicke der Wand. Beim Messen der Dicke der Wand ist es wichtig, alle auf der Wand liegenden Materialien, z.B. Putz, Fließen, o.ä. mit einzubeziehen. Durch den Zargenverstellbereich der von Deine Tür gelieferten Zargen lassen diese sich beim Einbau optimal an Ihre individuelle Wandstärke anpassen und Abweichungen ausgleichen.

Breite der Tür ausmessen
Breite der Tür ausmessen
Höhe der Tür ausmessen
Höhe der Tür ausmessen

Sie haben bereits eine verbaute Zarge und kennen nur ihr Türblattaußenmaß? Kein Problem. Auch das Türblattaußenmaß können Sie selbstverständlich in den Türenkonfigurator von Deine Tür eingeben. Bei der Bestimmung Ihres Türblattaußenmaßes werden jeweils die Abstände zwischen den Außenkanten der Tür (also inkl. Falz) gemessen.

Ihr Rohbaumaß oder Türblattaußenmaß ist ein Sondermaß? Auch dieses können Sie jeweils in den Türenkonfigurator einfach eingeben und bestellen. Deine Tür ermöglicht nahezu jedes Sondermaß durch individuelle Anfertigung.

TIPP: Sie Renovieren oder möchten Ihre neue Tür in eine historische Immobilie einbauen und stehen vor der Herausforderung schwankender Maße und großer Toleranzen? Sie haben eine Rohbauöffnung mit unterschiedlichen Höhen und/oder Breiten. Geben Sie beim Bestellen Ihrer Tür immer jeweils das geringste Maß an. Sie messen zum Beispiel eine Höhe von 2005mm auf der linken Seite der Rohbauöffnung und 2000mm auf der rechten Seite der Rohbauöffnung. Ihre Rohbauöffnung entspricht damit einer Höhe von 2000mm.


Sie wollen beim Aufmaß kein Maß vergessen? Dann nutzen Sie doch einfach unser View File Massblatt zum Aufmaß für Innentüren und Zargen . Damit wird für die Bestellung garantiert nichts vergessen.

Die DIN-Norm für Innentüren und Maße leicht erklärt

Türenelemente sind heute in vielfältigster Hinsicht genormt. Dadurch wird garantiert, dass Türen, Zargen, Schlösser, Türdrücker und natürlich der Rohbau immer mühelos zusammenpassen. Die Normmaße für Innentüren gehen auf DIN 18100, DIN 18101 sowie DIN 4172 zurück.

Standard Maße für Tür und Zarge

Um nun ein wenig Durchblick in die Fülle der DIN-Normen für Innentüren zu bringen, haben wir die aus unserer Sicht für Sie wichtigsten Innentürmaße nachfolgend zusammengefasst.

  Türblattaußenmaße Rohbaumaße Zargenmaße
(abweichend für Massivholz- und Stahlzargen)
Bestellmaß
Außenmaß gefälzte Elemente
Außenmaß stumpfe Elemente1 min.
Rohbaumaß
(Baurichtmaß)2
Wand-
öffnung
(Nennmaß)
max.
Rohbaumaß3
Zargen-
falzmaß
Futter-
außenmaß
lichtes Durchgangs-
maß
Bekleidungs
außenmaß (60mm)4
TBAM-H*
TBAM-B*
TBAM-H-13mm
TBAM-B-26mm
TBAM-H+15mm
TBAM-B+15mm
TBAM-H+20mm
TBAM-B+25mm
TBAM-H+40mm
TBAM-B+50mm
TBAM-H-4mm
TBAM-B-19mm
TBAM-H+8mm
TBAM-B+5mm
TBAM-H-15mm
TBAM-B-41mm
TBAM-H+56mm
TBAM-B+101mm
H
ö
h
e
1.985 1.972 2.000 2.005 2.025 1.981 1.993 1.970 2.041
2.110 2.097 2.125 2.130 2.150 2.106 2.118 2.095 2.166
2.235 2.222 2.250 2.255 2.275 2.231 2.243 2.220 2.291
B
r
e
i
t
e
610 584 625 635 660 591 615 569 711
735 709 750 760 785 716 740 694 836
860 834 875 885 910 841 865 819 961
985 959 1000 1010 1035 966 990 944 1086
1Zur Vereinfachung unterscheiden wir bei der Bestellung nicht zwischen Gefälzt und Stumpf. Bitte bestellen Sie immer das Türblattaußenmaß des gefälzten Elementes und kreuzen
  Sie in der Produktkonfiguration lediglich Stumpfeinschlagend an.
2Das Baurichtmaß ist durch die Norm als Minimal-Maß definiert. Die Erfahrung zeigt, dass im Grenzbereich bauseitig der Rohbau ggf. ausgestemmt werden muss.
3Das max. mögliche Rohbaumaß beruht auf Erfahrungswerten für den optimalen Einbau von vielen tausenden montierter Türen. Die DIN Norm 18100 beschreibt die max.
  zulässige Wandöffnung in der Höhe mit Baurichtmaß + 10mm. Bitte prüfen Sie Ihre Rohbausituation sorgfältig. Ggf. kann dieses auch abweichend von der DIN Norm 18100 größer
  gestaltet werden (max. Bekleidungsaußenmaß - 10mm).
4Das angegebene Bekleidungsaußenmaß bezieht sich auf eine Bekleidungsbreite von 60mm. Bei anderen Bekleidungsbreite ändert sich dieses Maß entsprechend
  (z.B. bei 80mm Bekleidung +40mm). Bei Massivholzzargen ergibt sich das gleiche Maß für Bekleidungsbreiten von 65mm für die Zierbekleidung. Die Falzbekleidung ist 5 mm größer in der Höhe und 10 mm größer in der Breite des Bekleidungsaußenmaßes als die Zierbekleidung.
*TBAM-H entspricht Türblattaußenmaß-Höhe; TBAM-B entspricht Türblattaußenmaß-Breite.

Zargen richtig messen

Jede Tür braucht eine passende Zarge. Daher orientiert sich das Maß der Zarge aus dem Türblattmaß und dem Rohbaumaß der Wand. Das Zusammenspiel aller Maßangaben für eine Zarge sehen Sie in folgender Grafik.

Zimmertür Masse Standard DIN 4172 18101
Die wichtigsten Maßangaben einer Zarge im Überblick

Zargenmaße für Massivholz-Zargen von Deine Tür

Aufgrund des massiven Aufbaus von Zargen aus Massivholz unterscheiden sich die Zargenmaße von Standardzargen.

Die Massivholzzarge von Deine Tür ist am Türfutter aus drei Schichten aufgebaut. Diese äußerst massive Bauweise führt zu leicht abweichenden Zargenmaßen und insbesondere zu einer abweichenden Bekleidungsbreite. Die Bekleidungsbreite ist auf beiden Türseiten unterschiedlich.

  Türblattaußenmaße Zargenmaße
Bestellmaß
Außenmaß
gefälzte Elemente
Zargen-
falzmaß
Futter-
außenmaß
lichtes
Durchgangs-
maß
FALZ-
Bekleidungs
außenmaß (65mm)1
ZIER-
Bekleidungs
außenmaß (65mm)1
TBAM-H*
TBAM-B*
TBAM-H-4mm
TBAM-B-19mm
TBAM-H+8mm
TBAM-B+5mm
TBAM-H-14mm
TBAM-B-43mm
TBAM-H+61mm
TBAM-B+111mm
TBAM-H+56mm
TBAM-B+101mm
H
ö
h
e
1.985 1.981 1.993 1.969 2.046 2.041
2.110 2.106 2.118 2.094 2.171 2.166
2.235 2.231 2.243 2.219 2.283 2.291
B
r
e
i
t
e
610 591 615 567 721 711
735 716 740 692 846 836
860 841 865 817 971 961
985 966 990 942 1096 1086
1Das angegebene Bekleidungsaußenmaß bezieht sich auf eine Bekleidungsbreite von 65mm. Bei größeren Bekleidungsbreite ändert sich dieses
  Maß entsprechend (z.B. bei 80mm Bekleidung +40mm). Zargen für Laubhölzer werden im Standard mit einer Bekleidungsbreite von 55mm gefertigt.
*TBAM-H entspricht Türblattaußenmaß-Höhe; TBAM-B entspricht Türblattaußenmaß-Breite.
Zarge Maße Innentuer Holz Zimmertuer
Maße von Massivholzzargen

Wie sind die DIN Maße für Innentüren entstanden?

Die DIN Maße gehen auf die Normungen der Größe der Mauersteine zurück.

Die DIN Normmaße für das Türblattaußenmaß von Innentüren liegen immer 125 mm oder 12,5 cm auseinander. Das hat einen einfachen Grund:
Die in der DIN 4172 geregelte Abhängigkeit der Stein- und Fugenmaße ist der Grund für die Normschritte von je 12,5 cm in Türbreite und Türhöhe. Laut der DIN 4172 ergeben Stein und Fuge zusammen immer 25 cm und da nur halbe und ganze Steine zugrunde gelegt werden, kommt man auf diese Normschritte von 12,5 cm. Ebenso in der Höhe, bei der ein Normstein 11,5 cm plus einer 1 cm Fuge beträgt, ergeben sich die gleichen Normschritte.

Entstehung Definition Standard Breite Zimmertür DIN 4172 18101
Entstehung der DIN Standard Breite für Zimmertüren
Definition Entstehung Standard Höhe Zimmertür DIN 4172 18101
Entstehung der DIN Standard Höhe für Zimmertüren

 

Nicht alle möglichen Wandöffnungen für Türen finden in der Praxis Verwendung. Durchgesetzt haben sich nur einige Standardmaße, für die auch nähere Einzelmaße angegeben sind. Für die mit einer Ziffer gekennzeichneten Größen werden in DIN 18101 genauere Maße für Zargen und Türblätter angegeben.

Zimmertür Masse Standard DIN 4172 18101 Ueberblick
Standardmaße DIN 18101 für Türen

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr.
Stand Dezember 2014

War der Artikel hilfreich?

Im Türen-Wiki weiterlesen

Buchstabe im Türen-ABC wählen: